Deutscher Kulturförderpreis 2017

Elbphilharmonie Hamburg, Veranstaltungsort des Deutschen Kultuförderpreises 2017 © www.mediaserver.hamburg.de / Ralph Larmann

Kriterien für die Auswahl der Projekte:

Kulturelle und gesellschaftliche Relevanz
Kreativität des Förderkonzepts
Nachhaltigkeit und Wirkung
Risikobereitschaft des Förderkonzepts
Innovativer Wissenstransfer


Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft vergibt gemeinsam mit dem Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis 2017 im Rahmen einer festlichen Gala am 19. Dezember 2017 in Hamburg. Die Preisverleihung findet mit freundlicher Unterstützung der Otto Group in der Hamburger Elbphilharmonie statt.

Bewerber 2017

Etwa 90 Unternehmen und unternehmensnahe Stiftungen haben sich 2017 in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen um den Deutschen Kulturförderpreis beworben. Der Kulturkreis stellt die Bewerber und ihre Projekte hier vor.

DKFP 2017

Kleine Unternehmen

10x15

DKFP 2017

Mittlere Unternehmen

10x15

DKFP 2017

Große Unternehmen

10x15


Informationen zur Bewerbung

Bewerben konnten sich Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen mit einem Kulturförderungsprojekt aus den letzten 24 Monaten. Die Bewerbung war kostenfrei und mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden.

Auch im Jahr 2018 vergibt der Kulturkreis zusammen mit dem Handelsblatt den Deutschen Kulturförderpreis. Die Ausschreibung erfolgt im Frühjahr 2018.

Kontakt

Anje Lang
Referentin Kulturförderung und Kulturpolitik
Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
E-Mail: a.lang@kulturkreis.eu



Weiter zu:

Deutscher Kulturförderpreis 2016 © Anna Meuer

Kulturförderpreis im Rückblick

Jahrestagung 2015: Dr. Clemens Börsig (Vorsitzender), Dr. Franziska Nentwig (Geschäftsführerin) © Felix Grünschloss

Kulturpolitik

Arbeitskreis Kultursponsoring (AKS) zu Gast im Folkwang Museum, 2010  © Herbert Höltgen

Arbeitskreis Kulturförderung

Dr. Susanne Ehrenfried (Mitglied des ACC) und Dr. August Markl (Vorsitzender des ACC), Hamburg 2016 © Henning Rogge

Arbeitskreis Corporate Collecting